Dein Running-Coach
Laufbuch

Dein Running-Coach

()

Das Laufbuch „Dein Running-Coach“ von Carsten Eich konzentriert sich auf das Lauftraining für den 10 km-Straßenlauf und den Halbmarathon. Neben vielen Tipps enthält es auch zahlreiche Trainingspläne für diese beiden Strecken. In diesem Artikel erfahrt ihr was ich von dem Buch und den enthaltenen Plänen halte.

Das Buch „Dein Running Coach“ von Carsten Eich wurde mir vom Verlag Delius Klasing als kostenloses Rezensions-Exemplar zur Verfügung gestellt.

Wer ist Carsten Eich?

Die jüngere Generation kann mit dem Namen Carsten Eich vielleicht nichts anfangen. Wer aber 40 Jahre oder älter ist, hat wahrscheinlich schon von ihm gehört. Er wurde 1970 in Leipzig geboren. In den 1990er und 2000er Jahren war er mehrfacher Deutscher Meister über 10.000 Meter (Bahn + Straße) sowie im Halbmarathon und Marathon.

Besonders erwähnenswert sind 2 deutsche Rekorde, die er aufgestellt hat. Den Rekord im 10 km-Straßenlauf hat er 1993 in Paderborn aufgestellt. Fast 30 Jahre später wurde er immer noch nicht gebrochen. Den Rekord im Halbmarathon hat er 1993 in Berlin aufgestellt. Diese Bestleistung wurde erst im Oktober 2021 von Amanal Petros verbessert.

Inhalte von Dein Running-Coach

Rückseite des Laufbuchs "Dein Running-Coach" von Carsten Eich.
Rückseite von Dein Running-Coach

Das Buch Der Running-Coach hat 186 Seiten und besteht aus 10 Kapiteln. Diese beschäftigen sich unter anderem mit dem Trainingsaufbau, der Trainingssteuerung, der Wettkampfvorbereitung und der Sporternährung. Im Kapitel Ganzkörpertraining werden Kräftigungsübungen, Dehnübungen und Koordinationsübungen (Lauf-ABC) vorgestellt.

Trainingspläne für 10 km und Halbmarathon

Ein Hauptbestandteil des Buches sind die Trainingspläne über 10 Kilometer und für den Halbmarathon. Vorab muss ich sagen, dass ich die Pläne für die beiden Distanzen nicht selbst ausprobiert habe, weil ich mich in den nächsten Wochen auf andere Wettbewerbe vorbereite.

Die Trainingspläne für die 10 km-Strecke dauern 8 Wochen. Die Zielzeiten reichen von 70 Minuten bis zu unter 35 Minuten.

Die Trainingspläne für den Halbmarathon gehen über einen Zeitraum von 12 Wochen. Die Zielzeiten beginnen bei „gut ankommen“ (unter 2 1/2 Stunden) und enden bei einer 1 Stunde und 20 Minuten.

Beiden Plänen gemein ist, dass nach jeweils 4 Wochen eine Regenerationswoche mit reduzierter Belastung eingebaut ist. Bei den Halbmarathonplänen ist in der 8. Woche jeweils ein Test-Wettkampf über 10 Kilometer vorgesehen.

Was mir gut gefallen hat, sind die genannten Voraussetzungen, die ein Läufer erfüllen sollte, bevor er einen Trainingsplan absolviert. Bei 10 km unter 50 Minuten ist angegeben, dass ein Läufer 60 Minuten in einer Pace von 6 Minuten laufen können soll. Um sein Ziel zu erreichen muss er viermal die Woche trainieren und in dieser Zeit bis zu 50 Laufkilometer absolvieren.

Profigeschichten

Jedes Kapitel (außer „Ganzkörpertraining“) wird durch eine Profigeschichte abgeschlossen und auch etwas aufgelockert. In diesen Geschichten liefern ehemalige Profiläufer (außer Carsten Eich z. B. auch noch Dieter Baumann und Waldemar Cierpinski) spannende Einsichten in ihre Wettkampfvorbereitung, das Leben in Trainingslagern oder welche Ausrüstung sie trugen.

Besonders gut hat mir eine Geschichte von Carsten Eich gefallen, in der er schreibt, wie er 1999 beim Hamburg-Marathon einen kenianischen Spitzenläufer als Tempomacher für die ersten 30 Kilometer verpflichtet hat. Dieser brach das Rennen aber nach der vereinbarten Distanz nicht ab, sondern lief weiter und gewann den Marathon vor Carsten Eich.

Mein Fazit zu Dein Running-Coach

Das Laufbuch Dein Running-Coach* erklärt Läufern kurz und kompakt wie sie ihr Lauftraining gestalten müssen um besser laufen zu können. Aufgrund der Kompaktheit richtet es sich vor allem an fortgeschrittene Läufer. Einsteiger sind mit einem Werk wie „Das große Laufbuch“ von Herbert Steffny sicher besser bedient.

Die Laufpläne für den 10 km-Straßenlauf und den Halbmarathon sind gut erklärt und übersichtlich aufgebaut. Inhaltlich unterscheiden sie sich aber nicht wesentlich von Trainingsplänen aus anderen Laufbüchern.

Beim Preis bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits sind 25 Euro für ein Buch mit lediglich 186 Seiten schon sehr viel. Andererseits sind alle notwendigen Informationen für ein sinnvolles Lauftraining im Buch enthalten und durch die Kompaktheit ist es übersichtlicher als andere Laufbücher mit der dreifachen Seitenzahl.

Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler eventuell eine Provision. Diese Werbelinks sind mit einem Sternchen (*) markiert. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht gefallen hat.

Wie könnte ich diesen Beitrag verbessern?

Erik betreibt dieses Laufblog und ist ein begeisterter Läufer. Er trainiert viermal die Woche, startet bei Lauf-Wettkämpfen und bei Parkruns. Wenn du ihn triffst und er läuft gerade nicht, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Verwechslung ;-)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.