Lauflinks
Lauflinks

Lauflinks 37. KW – Atacama Crossing

()

Es sind nur noch 9 Tage bis zum größten deutschen Laufereignis, dem Berlin-Marathon. Um euch die Wartezeit darauf zu verkürzen, habe ich wieder einige interessante Lauflinks herausgesucht. Diesmal geht es um das Atacama-Crossing, eine Marathon-Datenbank, den 4 Deserts Grand Slam und um nicht binäre Läufer. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Marathon-Ergebnis

Gleich zu Beginn habe ich einen Lauflink für Zahlen-Freaks. Auf Marathon-Ergebnis.de könnt ihr die Ergebnisse aller deutschen Marathons mit mindestens 10 Teilnehmern abfragen. Die Daten sind nicht nur für dieses Jahr, sondern auch schon für Läufe ab 2010 abrufbar. Wem das nicht genug Zahlen sind, der kann sich außerdem noch diverse Statistiken anzeigen lassen. So gibt es z. B. eine Übersicht, wie viele Finisher es bei deutschen Marathons in diesem Jahr bisher gegeben hat. Auch interessant sind die schnellsten Marathon-Laufzeiten. In diesem Jahr führt der Hamburg-Marathon diese Wertung an. Dort schaffte der Sieger eine Zeit von 2:05:11 Stunden.

Atacama Crossing

Atacama Crossing
Das Atacama Crossing führt durch die chilenische Wüste.

Am 25. September ist der Start des Atacama Crossing. Die Läufer müssen in 7 Tagen eine 250 Kilometer lange Strecke durch die chilenische Atacama-Wüste bewältigen. Sie laufen über riesige Sanddünen, lose Felsen und durchqueren Flüsse. Außerdem müssen sie Salzebenen überwinden, die auch als gefrorene Brokkoli bezeichnet werden. Das Atacama Crossing besteht aus 6 Etappen. An den ersten 4 Tagen steht jeweils ein ca. 40 Kilometer langer Lauf auf dem Programm. Die 5. Etappe ist 76 Kilometer lang und unter dem Namen langer Marsch bekannt. Danach gibt es einen Ruhetag, bevor das Atacama Crossing mit der 10 Kilometer langen 6. Etappe endet.

Ungewöhnlich ist, dass es beim Atacama Crossing mehr negative als positive Höhenmeter gibt. Die Läufer müssen Steigungen mit 1.683 Höhenmeter überwinden. Bergabwärts sind es aber über 2.500 Höhenmeter. Der Grund dafür ist, dass das Rennen im 3.200 Metern gelegenen Arcoiris-Valley beginnt und in der chilenischen Stadt San Pedro de Atacama auf einer Höhe von 2.400 Metern endet.

4 Deserts Grand Slam

Beim Atacama Crossing ist auch Michele Ufer am Start. Der Sportpsychologe, der auch das Buch Mentaltraining für Läufer geschrieben hat, will in diesem Jahr vier Wüsten-Ultrarennen finishen und damit den 4 Deserts Grand Slam schaffen. Im Mai ist er bereits 250 Kilometer durch die namibische Wüste gelaufen. Im Juli hat er die gleiche Strecke durch das Kaukasus-Gebirge in Georgien zurückgelegt. Sein nächstes Ziel ist Ende September das Finish beim Atacama Crossing. Im November wird es für ihn kalt statt heiß. Dann geht es zum Last Desert in die Antarktis. Schafft er auch diese Herausforderung, dann ist er in diesem Jahr insgesamt 1.000 Kilometer durch 4 verschiedene Wüsten gelaufen.

Nicht binäre Läufer in Boston und London

Die gesellschaftlichen Veränderungen machen auch vor dem Marathon-Sport nicht halt. Der Boston-Marathon hat in dieser Woche angekündigt, ab 2023 eine Startkategorie für nicht binäre Läufer einzuführen. Als nicht binär bezeichnen sich Menschen, die sich weder als Mann noch Frau verstehen. Bis auf Weiteres müssen für einen Start die Qualifikationszeiten weiblicher Läufer erfüllt werden. Es ist aber geplant, zukünftig eigene Qualifikationszeiten für nicht binäre Teilnehmer einzuführen.

Kurze Zeit nach der Bekanntmachung des Boston-Marathons hat auch der London-Marathon angekündigt, ab 2023 eine nicht binäre Startkategorie anzubieten.

Kennt ihr spannende Lauflinks?

Das waren die für mich interessantesten Lauflinks in dieser Woche. Wenn ihr auch gute Lauflinks, eine spannende Neuigkeit oder ein schönes Video aus der Welt des Laufsports wisst, könnt ihr mir diese gerne per Kontaktformular oder per E-Mail zuschicken.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht gefallen hat.

Wie könnte ich diesen Beitrag verbessern?

Erik betreibt dieses Laufblog und ist ein begeisterter Läufer. Er trainiert viermal die Woche, startet bei Lauf-Wettkämpfen und bei Parkruns. Wenn du ihn triffst und er läuft gerade nicht, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Verwechslung ;-)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.