Blogjahr 2021
Rückblick

Rückblick auf das Blogjahr 2021

()

Im Juni 2021 startete ich das Laufblog Der Mensch läuft. Da sich nach 7 Monaten ein Rückblick auf das Blogjahr 2021 noch nicht so recht lohnt und ich öfters danach gefragt werde, gibt es in diesem Artikel außer einer Rückblende auch noch einige Infos über die Entstehungsgeschichte des Blogs.

Die Entstehungsgeschichte des Blogs

Die Idee zum Laufblog

Die Idee zu diesem Laufblog hatte ich schon vor längerer Zeit. Ich hatte mit dem Start aber etwas gezögert, weil ich dachte, es gäbe schon genug Laufblogs und ein weiterer wäre nicht unbedingt nötig. Nach und nach hatte ich aber mehr Ideen wie ich das Blog gestalten könnte. Ich wollte Anfängern Tipps geben, Laufbücher rezensieren und über Laufausrüstung schreiben. Sehr wichtig war mir auch über meine Wettkämpfe zu schreiben. So konnte ich diese nachvollziehen und auch noch ein Jahr später nachlesen, wie z. B. der Berlin-Marathon des vergangenen Jahres für mich gelaufen war.

Der Name des Laufblogs

Der Name des Laufblogs hat als erstes festgestanden. Lange bevor ich mir über die Themenauswahl klar geworden war, wusste ich schon, dass das Blog „Mensch läuft“ heißen sollte, mit dem ich mich auf ein Zitat von Emil Zátopek beziehen wollte. Leider war ein anderer Mensch schneller als ich und die Domain menschlaeuft.de schon belegt. Deshalb setzte ich noch den Artikel „der“ vor den Namen und darum heißt mein Laufblog jetzt „Der Mensch läuft“.

Headergrafik des Laufblogs

Das Headerbild

Mit dem Headerbild tat ich mir etwas schwer. Ich wollte kein fertiges Bild verwenden, bin aber auch kein begnadeter Fotograf. Deshalb hatte ich die Idee, ein Foto vom Ludwigshafener Rheinufer zu machen. Eine meiner Stammlaufstrecken führt über die dortige Parkinsel. Als ich die Idee für das Motiv hatte, war ich aber gerade in der Nähe des Neckars. Um zu überprüfen ob meine Motividee überhaupt funktionierte, machte ich ein paar Probefotos vom Mannheimer Neckarufer. Die Probefotos gefielen mir so gut, dass ich eines davon als Headerbild verwendete.

Foto beim Parkrun in Neckarau (2019)

Das Läufer-Icon

Ein einfaches Headerfoto fand ich aber etwas zu langweilig, deshalb kam ich auf die Idee noch einen Läufer über das Foto zu legen. Das sollte dann so aussehen, als wenn der Läufer am Neckarufer entlang laufen würde. Von einem meiner ersten Parkruns hatte ich noch ein Foto, das mich von der Seite zeigte. Das Foto stellte ich frei und färbte es weiß. Fertig war das Läufer-Icon.

Nach dem kurzen Abstecher zur Entstehungsgeschichte des Blogs gibt es jetzt den versprochenen Rückblick auf das Blogjahr 2021.

Rückblick auf das Blogjahr 2021

Die ersten Beiträge

Damit das Blog am Anfang nicht so leer aussah, schrieb ich 3 Beiträge. Einen über einen typischen Anfängerfehler, einen über meine Ziele für das Jahr 2021 und eine Rezension über ein Laufbuch. Die ersten beiden datierte ich einige Tage zurück. Danach richtete ich die Facebook-Seite zum Blog ein und lud meine Facebook-Freunde ein. Ein paar Tage danach bestritt ich beim Spendenlauf in Ludwigshafen meinen ersten Wettkampf des Jahres und schrieb darüber natürlich auch wieder einen Artikel.

Umstellung auf den Mittelfußlauf

Im Oktober 2020 besuchte ich einen Lauftechnik-Workshop. Die Monate danach stellte ich auf den mir dort empfohlenen Mittelfuß-Laufstil um. Anfang Juli 2021 buchte ich bei dem Leiter des Workshops einen Laufanalyse-Termin um den neu erlernten Laufstil überprüfen zu lassen und mir eine Empfehlung für passende Laufschuhe zu holen. Berichte über eine Laufanalyse gab es noch nicht so häufig. Deshalb schrieb ich gleich 2 Artikel dazu. Der erste wurde dann noch von Trusted Blogs weiter empfohlen.

Parkrun

Nach 17 Monaten Pause fanden im Juli 2021 wieder die ersten Parkruns statt. Als regelmäßiger Teilnehmer schrieb ich natürlich einen Artikel darüber und stellte Parkrun vor. Der Artikel wurde in Parkrun-Kreisen gut angenommen und machte das Blog auch etwas bekannter.

Spontane Artikel

Die meisten meiner Artikel basieren auf dem Konzept, das ich mir für das Blog überlegt habe. Es gibt aber auch einige Artikel, die spontan entstanden und etwas aus der Reihe fallen. Dazu gehört der Artikel Laufen auf dem Hochwasserdamm, der nach einem Hochwasser entstand. Eine Fernsehdokumentation über Nike und den Trainer Alberto Salazar inspirierte mich zu dem Artikel Das System Nike – Siegen um jeden Preis.

Interview mit einem Extremläufer

Beim Surfen im Internet stieß ich auf einen Bericht über den Wien-Marathon. Dort war auch der Extremläufer Emin da Silva am Start. Das Besondere bei ihm war, dass er den Marathon nicht lief, sondern auf einem Bein hüpfte. Dieser Bericht faszinierte mich so, dass ich auf die Idee kam, ein Interview mit ihm zu führen. Ich überlegte nicht lange, schrieb ihn an und er sagte spontan zu. Ich telefonierte eine Stunde lang mit Emin und schrieb mir beim Notieren fast die Finger wund. Soviel hatte er zu erzählen. Aus meinen Notizen entstanden dann gleich 2 Artikel, die zu den meistgelesenen des Jahres 2021 gehören.

Fazit zum Blogjahr 2021

Da das Blog ja erst im Juni startete, bestand das Blogjahr 2021 nur aus 7 Monaten. In dieser Zeit habe ich 31 Artikel geschrieben, was ungefähr einem Artikel pro Woche entspricht. Das war auch die Frequenz, die ich mir beim Blogstart vorgenommen hatte.

Die Besuchszahlen sind im Laufe der Monate langsam, aber kontinuierlich angestiegen. Ich wusste ja von Anfang an, dass ich etwas Geduld brauche, bis die Suchmaschinen das Blog richtig eingeordnet haben. Ich bin aber sicher, dass sich die Besuchszahlen im Laufe des Jahres 2022 weiter erhöhen werden.

Eure Meinung zum Blogjahr 2021?

Wie haben euch die bisherigen Blogartikel gefallen? Entspricht das Konzept des Blogs dem, was ihr von einem Laufblog erwartet? Über welche Themen könnte ich noch bloggen? Schreibt doch bitte in den Kommentaren etwas dazu.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht gefallen hat.

Wie könnte ich diesen Beitrag verbessern?

Erik betreibt dieses Laufblog und ist ein begeisterter Läufer. Er trainiert viermal die Woche, startet bei Lauf-Wettkämpfen und bei Parkruns. Wenn du ihn triffst und er läuft gerade nicht, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Verwechslung ;-)

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.